Kurzinfo:

Letzte Aktualisierung:

 

5.1.2017

Abfallkalender 2017

 

 

 

 

 


 

Geschichte / Wissenschaft

Die Reise des Philipp von Merode nach Italien und Malta 1586-1588 - Das Tagebuch

Die Kavalierstour des Philipp von Merode nach Italien und Malta in den Jahren 1586-1588 Am 9. Oktober 1586 bricht der von Schloß Merode bei Düren stammende 18jährige Philipp von Merode, Freiherr von Petersheim und Herr von Diepenbeek, Sproß einer der ältesten rheinischen Adelsfamilien, in Begleitung seines Hofmeisters und eines Dieners zu einer Reise auf, die ihn in 17 Monaten über Süddeutschland und Tirol durch Italien nach Sizilien und Malta und wieder zurück nach Schloß Merode führt. Während der Reise schreibt der Hofmeister ein Tagebuch, in das er Tag für Tag notiert, was die Reisenden unterwegs sehen und erleben und in das er, genau spezifiziert, auch alle Ausgaben einträgt. Auf diese Weise ist ein ungewöhnliches kulturgeschichtliches Dokument von besonderem Rang entstanden, das hier zum ersten Male veröffentlicht wird. Für viele Orte, u.a. Innsbruck, Venedig, Siena, Rom, Neapel, die Phlegräischen Felder, bietet der Text mit Angaben zu Bauten, Inschriften und Bräuchen wichtige Informationen, die sonst nirgends überliefert sind. Der Edition der Handschrift sind ausführliche Erläuterungen beigegeben. Auf dreizehn Karten ist die Reiseroute mit allen im Tagebuch erwähnten etwa dreihundert Orten dargestellt.

 

Herausgeber: Hans J. Domsta

Erschienen: 2007

 

Geschichte der Fürsten von Merode im Mittelalter

 

  1. Band: Genealogie der Familie, Düren 1981.
  2. Band: Die Besitzungen, politische Tätigkeit, geistliche Ämter und fromme Stiftungen, Düren 1981.

 

 

Herausgeber: Hans J. Domsta

Erschienen: 1981

Geschichte der Familie Merode

 

  • I. Band, Verlag H. Dominicus, Prag 1877.
  • II. Band, Verlag H. Dominicus, Prag 1881.

 

Autor: Ernst Graf von Mirbach-Harff   (= E. Richardson)

Erschienen: 1877 bzw. 1881

Virunga - The Survival of Africa's First National Park

The Virunga National Park (formerly Albert National Park) lies from the Virunga Mountains, to the Rwenzori Mountains, in the eastern Democratic Republic of Congo, bordering Volcanoes National Park in Rwanda and Rwenzori Mountains National Park in Uganda. Covering 7,800 square kilometres (3,000 sq mi) it was established in 1925 as Africa's first national park. It was classified as a World Heritage Site in 1979. In later years it has become known for its mountain gorillas, although poaching and the Congo Civil War have seriously damaged its wildlife population. Under the leadership of Marc Languy and Emmanuel de Merode, thirty-six conservationists describe the past and present efforts to protect Virunga, Africa's first National Park. With over 240 colour photographs, 60 maps and 45 graphs, the authors also give a detailed overview of the park, its habitats and wildlife and propose practical measures for the protection of this unique conservation area that has been at the heart of some of the bloodiest conflicts in half a century. Combining historic data with the most recent technology, such as high-resolution satellite imagery, this book provides a wealth of information on the dynamics and the current status of the park, home to gorillas, okapis, tropical glaciers and the world's largest active volcanoes.

 

Herausgeber: Marc Languy, Emmanuel Prince de Merode 

Mémoires du feld-maréchal comte de Mérode-Westerloo

(Die Memoiren des Generalfeldmarschall Reichsgraf von Merode-Westerloo (Johann Philipp Eugen) in 2 Bänden)

The Marlborough wars (Military memoirs)

The Marlborough Wars

 

Militärisches Tagebuch

An entertaining military history study

 

Autoren: Robert Parker und Johann Philipp Eugen  Reichsgraf von und zu Merode-Westerloo

Herausgeber: Daniel Chandler (1968)

Verlag: Archon Books

Sprache: Englisch

Military memoirs of Marlborough's campaigns, 1702-1712